Im Verlauf seiner Sommertour wird der CDU-Bundestagskandidat Armin Häuser demnächst an drei Terminen die Stadt Münzenberg besuchen. Er möchte bei dieser Tour gern sich und seine Pläne als Kandidat der CDU für den Wetteraukreis zur Wahl des Bundestages am 26.September 2021 allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus Münzenberg und Umgebung vorstellen. Hierzu lädt der Stadtverband Münzenberg ganz herzlich ein.

Bereits am kommenden Freitag, dem 30.Juli 2021, um 17.00 Uhr fällt der Startschuss im Stadtteil Münzenberg. Treffpunkt ist am BURGHOTEL im Burgweg. Unter kompetenter Führung von Ortsvorsteher Uwe Müller ist ein kleiner Spaziergang zu einigen interessanten Sehenswürdigkeiten „rund um die Münzenburg“ vorgesehen. Der Weg führt während des ca. 1½-stündigen Rundgangs zur Burg, zum Marktplatz mit dem historischen Rathaus und zum „Kulturhaus Alte Synagoge“ und wieder zurück zum Ausgangspunkt. Der Abschluss erfolgt im schönen Biergarten des Burghotels, wo alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit erhalten werden, sich mit Armin Häuser zu unterhalten und dabei Fragen zu aktuellen Themen zu stellen.

„Die Mitglieder und Freunde der CDU-Münzenberg und alle politisch und kulturell Interessierten sollten sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, Angenehmes durch die kleine Stadtführung und Nützliches durch ein persönliches Gespräch mit Armin HÄUSER zu verbinden“, soweit das Zitat von CDU-Stadtverbandsvorsitzendem Alexander HEISE.

Weitere Termine mit Armin Häuser sind wie folgt geplant:

· Sonntag, 22.August 2021/ ab 18.00 Uhr CDU-Dämmerschoppen im Biergarten des Gasthauses „Zum Adler“, Bahnhofstraße, in Gambach

· Samstag, 04.September 2021 / ab 15.00 h Wetterauer Früchtchen, Altstädter Feld in Gambach – Betriebsbesichtigung.

Anmeldung ist nicht erforderlich, alle sind willkommen. Die Christdemokraten des Münzenberger Stadtverbandes würden sich über zahlreiche Besucherinnen und Besucher sehr freuen.

C D U - STADTVERBAND MÜNZENBERBG

« KANDIDATEN*INNEN SPENDEN FÜR KITA – KINDERBRÜCKE IN GAMBACH KREATIVITÄT UND ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN SIND GEFRAGT »